09341 – 12 414

Schnappfinder im Fokus

Rate this post

Beim sogenannten Schnappfinger handelt es sich um eine medizinische Erkrankung, die sich u.a. durch Symptome wie Schmerzen und eine eingeschränkte Beweglichkeit in den Fingern bemerkbar macht. Typisch für diese Erkrankung ist auch das namensgebende „Schnappen“ des betroffenen Fingers, meist während einer Bewegung.

Oftmals treten die Symptome ganz plötzlich auf, aber auch ein schleichender Prozess ist möglich.

Beim Schnappfinger kommt es im Inneren des Fingers zu einer Verdickung am Sehnengewebe, welches die Sehnen umhüllt, sodass die Bewegungsfunktion eingeschränkt ist und der Finger nicht mehr kontrolliert werden kann.

Besonders häufig betroffen sind Frauen, ältere Menschen oder Musiker, da die Ursache häufig in repetitiven Handbewegungen liegt. Aber auch eine Überlastung der Hände, Diabetes oder Arthritis können als Ursache in Betracht gezogen werden.

Die Behandlungsmöglichkeiten für einen Schnappfinger bei Ihrem Orthopäden in Tauberbischofsheim variieren je nach Schweregrad. In milden Fällen können bereits Maßnahmen wie die physikalische Therapie oder das Tragen von speziellen Schienen oder Bandagen helfen. In besonders schweren Fällen kann eine Operation erforderlich sein, um das Sehnengleitgewebe zu entlasten und die normale Bewegung des Fingers wiederherzustellen.

Aber kein Grund zur Sorge: Frühzeitig erkannt und behandelt lassen sich viele Fälle von Schnappfingern erfolgreich managen und der Alltag wieder gewohnt bewerkstelligen.

Vereinbaren Sie doch einen Termin in unserer Praxisunter der Rufnummer 09341 – 12 414 oder jederzeit über unsere Online-Terminvergabe.

Wir freuen uns auf Sie!